ID 10 Identifikationssystem

Identifikations- und Datenspeichersystem ID 10

Beim Identifikations- und Datenspeichersystem ID 10 erfolgt die Codierung mechanisch über Codierbolzen im Datenspeicher ID 10/D. Der Datenspeicher ID 10/D fährt während des Montagedurchgangs auf dem Werkstückträger mit. Pro Datenspeicher können 2 Informationsbits codiert werden. Für größere Datenmengen können Datenspeicher aneinander gereiht werden.

Die Codierbolzen werden mit dem Schreibkopf ID 10/S gesetzt; mit dem Lesekopf ID 10/L wird ihre Stellung über Näherungsschalter abgefragt. Die gelesenen Informationen werden an eine übergeordnete Steuerung weitergegeben oder im Lesekopf mit vorgegebenen Sollwerten verglichen.

Vorteile

  • Die Codierung erfolgt mechanisch über Codierbolzen
  • Pro Datenspeicher können 2 Informationsbits codiert werden